©2020 Theater der Figur. Alle Rechte reserviert.
Spießiges – 1988
I

n diesen witzig-grotesken kleinen Geschichten bestätigt sich das Doppeltalent des Dichters, sein satirischer Spott auf die Schwächen und Lächerlichkeiten des ewigen Spießers und seine meisterhafte Darstellung unheimlich-makabrer Vorgänge. Bei aller Grausamkeit und allem Gespenstischen verherrlichen sie weniger einen okkulten Spiritismus, sondern veranschaulichen die Macht einer geistigen und materiellen Welt.

Hommage an Gustav Meyrink
Regie: Johannes Rausch
Musik: Michael Amann, Wolfgang Matt, Helmut Schuler, Michael Buchrainer, Gerold Amann